Skip to content

Citizen Conservation / Bestiarium

Der Kreaturen-Podcast
als Buch

In 48 sachkundigen und kurzweiligen Tierporträts entführen Heiko Werning und Ulrike Sterblich in eine Welt voller sonderbarer und fantastischer Kreaturen, die es gilt, vor dem Aussterben zu bewahren.

Helft jetzt mit!

Um die Biodiversitätskrise in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, wurde während des ersten Lockdowns im Mai 2020 unser Kreaturen-Podcast ins Leben gerufen. Jetzt sind die ersten beiden Staffeln in gedruckter Form im Buchhandel erhältlich – inklusive 24 neuer spannender Geschichten über wundersame, aber leider auch bedrohte Arten und die weltweiten Bemühungen von Artenschützenden, diese zu retten. Übrigens: Wer das Buch kauft – oder schon im heimischen Bücherregal stehen hat – leistet damit bereits einen aktiven Beitrag zum Artenschutz: Das gesamte Honorar des Prekären Bestiariums geht an Citizen Conservation, und auch der Verlag Galiani Berlin unterstützt das Projekt mit einem halben Euro je verkauftem Exemplar. Weitere Spenden sind sehr erwünscht und helfen unserer Arbeit bei Citizen Conservation, dem Artensterben nachhaltig entgegenzuwirken.
Buchcover_Werning_Sterblich_Von Okapi, Scharnierschildkröte und Schnilch_© Galiani Berlin (1)

Von Okapi, Scharnierschildkröte und Schnilch

Ein prekäres Bestiarium

Zhous Scharnierschildkröte hat das Social Distancing erfunden: Wann immer ihr etwas nicht behagt, geht sie in den Mini-Lockdown und kappt die Verbindungen zur Außenwelt. Der Tasmanische Beutelteufel ist der Wutbürger unter den Tieren, der stinkend, schreiend und mit roten Ohren durch die Gegend springt. Die Partula-Schnecke, benannt nach dem Trio der römischen Schicksalsgöttinnen, ist ein echter Albtraum aller Romantiker und von ElitePartner. Der Baumhummer, ein verunstalteter Südsee-Yeti mit schwankendem Gang und Rüstung, kann Klone erzeugen. 

So seltsam und unterschiedlich wie die Tiere dieses Buches sind, teilen sie doch eine traurige Gemeinsamkeit: Ihr Überleben steht auf der Kippe und ohne dass sie auch in menschlicher Obhut gehalten werden, hätten sie keine Chance.

Städtebau, Abholzung von Wäldern oder Wilderei haben die Arten in eine prekäre Lage gebracht. Ein gallisches Dorf von engagierten Tierfreunden und -schützerinnen rund um die Organisation Citizen Conservation sorgt durch ihren Einsatz in Zucht- und Auswilderungsprojekten dafür, dass das endgültige Aussterben verhindert werden kann.

Heiko Werning, einer der Initiatoren von Citizen Conservation, und Ulrike Sterblich entwerfen in ihren kenntnisreichen wie unterhaltsamen Tierporträts ein faszinierendes Panoptikum dessen, was die Natur zu bieten hat und zeigen: Der Erhalt der Artenvielfalt ist eine entscheidende Menschheitsaufgabe! 

Bibliographie

Verlag: Galiani Berlin
Erscheinungstermin: 10.02.2022 | 240 Seiten | ISBN: 978-3-86971-255-0 | Autor*in: Heiko Werning, Ulrike Sterblich

Das sind die Köpfe hinter dem Prekären Bestiarium:

Jede Spende hilft – unterstützen Sie uns mit einer Patronage!

Unser Ziel bei Citizen Conservation ist es, zusammen mit hauptberuflichen und privaten Tierschützenden koordinierte Erhaltungszuchtprojekte für bedrohte Tierarten aufzubauen und damit den Herausforderungen des Artensterbens entgegenzutreten.

Wenn Sie unsere Mission unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende, für die wir uns mit einer individuellen Wertschätzung gerne bei Ihnen bedanken möchten:

50 €

Ab 50 € erhalten Sie ein handgestempeltes, unterschriebenes Kärtchen mit einem persönlichen Gruß der Autoren.

Senden Sie uns dafür bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse an bestiarium@citizen-conservation.org und überweisen Sie den Spendenbetrag auf das unten angegebene Konto.

150 €

Sie haben eine der prekären Bestien aus dem Buch besonders ins Herz geschlossen? Dann werden Sie doch zum persönlichen Patron oder zur Patronin eines unserer Geschöpfe und übernehmen oder verschenken Sie eine Bestiariums-Patronage ab 150 €. Dafür erhalten Sie ein T-Shirt, bedruckt mit der zugehörigen Vignette Ihres Lieblings aus diesem Buch.

Schicken Sie bitte eine E-Mail mit folgenden Angaben an bestiarium@citizen-conservation.org:

Name
Adresse
Motiv Tierart
T-Shirt-Größe

T-Shirt-Schnitt (Männer/Frauen)


Überweisen Sie bitte außerdem den Spendenbetrag auf das unten angegebene Konto.

Nach dem Zahlungseingang wird Ihr Dankeschön versandt und der Patron oder die Patronin namentlich auf unserer Homepage als Unterstützer erwähnt. Ist die namentliche Nennung auf der Homepage nicht erwünscht, können Sie dies in Ihrer E-Mail angeben. 

(Bei Organisationen, die den Werten von Citizen Conservation zuwiderlaufen, behalten wir uns vor, eine namentliche Veröffentlichung abzulehnen; Sie erhalten dann ggf. die Spende zurück.)

Vielen Dank an unsere Patron*innen:

Lesungen aus dem Prekären Bestiarium

Heiko Werning im Umweltbildungszentrum in Köln

Datum: 7. Mai 2023, 16 Uhr
Veranstaltungsort: Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen, Gut Leidenhausen 1, 51147 Köln

Die Protagonisten des Prekären Bestiariums

Die Protagonisten des Prekären Bestiariums

Der Kreaturen-Podcast

Geschichten von seltenen und sehr seltenen Tieren.

Spannende, neue Dinge über bedrohte Tierarten erfahren von Künstlern, Wissenschaftlerinnen und anderen Akteuren der Zivilgesellschaft? Das geht, wenn man den Kreaturen-Podcast abonniert! Bereits in der ersten und zweiten Staffel verliehen Persönlichkeiten wie Liedermacher Reinhard Mey, Schriftsteller Wladimir Kaminer oder Schauspielerin Katharina Wackernagel bedrohten Tierarten ihre Stimme und klärten so bereits auf unterhaltsame Weise über das Schicksal von Darwinfrosch, Waldrapp und Co. auf. 

 

Nun heißt es wieder Ohren spitzen, denn der Kreaturen-Podcast geht in die nächste Runde! Seit Februar 2022 werden wieder wöchentlich neue Erzählungen über bedrohte Arten veröffentlicht, die von bekannten Stimmen vorgelesen werden. In der dritten Staffel mit dabei sind unter anderem die zweifache Olympiasiegerin im Hochsprung Ulrike Nasse-Meyfarth, Illustratorin Kat Menschik und Comiczeichner Elias Hauck. Vor-Lesen kann man die Geschichten übrigens selbst auch schon im Buch. 

 

Und wer beim Lesen des Prekären Bestiariums gut aufgepasst hat, merkt vielleicht, dass sich mit den vielen Geschichten doch glatt noch eine vierte Staffel veröffentlichen ließe… 

Zu hören gibt es den Podcast auf Spotify, iTunes, Podigee und YouTube: